• Ein unperfekter Blogeintrag

    unperfekter schmetterlingWir wollen meistens einfach zu viel.

    Gerade wollen wir liebevolle Eltern sein, die richtig viel Zeit mit ihrem Kind verbringen, seine Bedürfnisse erkennen und es so gut es geht fördern. Nebenbei noch ganz sachte abstillen und jeden Tag drei frische, gesunde Mahlzeiten auf den Tisch bringen.

    Und wir wollen reisen. Marokko erkunden, seine Menschen kennenlernen und in die Kultur eintauchen. Neben den touristischen Highlights auch unbekannte, spannende Spots entdecken und erkunden. Und diese Eindrücke natürlich fotografisch festhalten (dazu gehört die Fotos auszusortieren und zu entwickeln). Aber auch andere Reisende kennenlernen und mit ihnen Erfahrungen, Geschichten und Tipps austauschen.

    Robs will richtig gut in seinem Job als Softwareentwickler arbeiten. Er will in möglichst kurzer Zeit möglichste simple, verständliche und funktionierende Lösungen schaffen.

    Wir wollen unseren Blog pflegen. Mindestens einmal die Woche tiefsinnige, gut geschriebene und durchdachte Artikel abliefern. Dazu noch Seiten überarbeiten, die schon längst fällig sind, wie zum Beispiel unsere „Über uns“ Seite.

    Wir wollen mit unseren Liebsten zu Hause in regem Kontakt stehen, meistens über ausführliche E-Mails oder mindestens kurze „Elena News“.

    Last but not least wollen wir auch noch ein Paar sein. Zeit füreinander haben, sich Mühe für den anderen geben und Zärtlichkeiten austauschen. Und jeder von uns hat selbstverständlich noch seine eigenen Bedürfnisse: Robs will täglich meditieren, surfen gehen und einfach mal Zeit für sich haben. Ich will Yoga machen, kochen und mich in Ruhe in ein Buch vertiefen können.

    Wir haben herausgefunden, dass das ganz schön viel ist. Und wir es deswegen gerade nur schwer schaffen im Moment zu sein und das Leben zu genießen. Daher wollen wir jetzt einfach einen Gang zurück schalten und kleinere Brötchen backen. Wir wollen unseren Perfektionismus zurückschrauben, einfach weniger wollen und dafür mehr den Moment genießen!

    Daher klappe ich jetzt den Laptop zu und widme mich aus vollem Herzen dem Moment: Ab mit Elena ins Tragetuch und hinaus zur Lagune vor unserer Tür.

    Relevante Beiträge

2 Kommentare:

  1. Richtig so! 🙂
    Wir wünschen euch noch ganz viele schöne, entspannte, laute, leise, erlebnisreiche und (un-)perfekte Momente.
    Liebe Grüße aus Köln von der Prinzessin & Mr. Moonwalker

    • Anke sagt:

      Liebes Prinzenpaar 😉
      vielen Dank für diese tollen Wünsche! Wir geben uns Mühe und werden berichten!
      Ganz dicke Drücker nach Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.