• Nachgedacht: Verschenken

    lego kiste geld geschenkeDieses Mal möchte ich gerne ein Kapitel aus unserem Buch mit Euch teilen. Es ist durch unsere weihnachtlichen Erlebnisse in Thailand vor einem Jahr inspiriert und passt gerade zur aktuellen Stimmung:

    Dieses Jahr an Weihnachten waren wir froh, einmal nicht zu Hause zu sein. In fast jeder Mail von unseren Lieben ging es um den vorweihnachtlichen Geschenke-Stress: So viele Leute seien zu beschenken und es würde immer schwieriger, etwas Passendes zu finden. Aufgrund von Zeitmangel und der Anzahl der Beschenkten wurde daher meist irgendetwas gekauft, ohne sich viele Gedanken zu machen. Wir haben in Thailand gerade den Luxus, dieses Szenario von außen zu betrachten und einmal ausführlich über dieses Thema nachzudenken.

    Wir verstehen absolut, wie schwierig ist es ist, ein passendes Präsent zu finden. Wie soll man neben dem Alltag plötzlich die Zeit aufbringen, um sich für eine große Anzahl an Personen genau das richtige Geschenk zu überlegen und es anschließend noch zu besorgen? Zudem muss noch alles genau am selben Tag fertig eingepackt sein und mit Schleife und Karte bereit stehen.

    Uns stellt sich die Frage, ob wir das wirklich wollen. Ist es unsere freie Entscheidung, zu einem bestimmten Zeitpunkt im Jahr so vielen Leuten gleichzeitig eine Freude zu bereiten? Oder ist es etwas, dass wir uns aufzwingen lassen?

    Und was wollen wir verschenken? Bitte keine sinnlosen Dinge, die nur in der Ecke verstauben. Es sollen passende Geschenke sein, die auch wirklich Freude bringen.

    Wir fragen uns, ob nicht Zeitgeschenke in Form von gemeinsamen Erlebnissen oder Events die Schönsten sind, die wir zu geben haben. Und ob es für uns und die Beschenkten nicht auch angenehmer ist, diese Präsente mal ohne Anlass inmitten des Jahres zu erhalten?

2 Kommentare:

  1. Melina sagt:

    Ich bin auch dafür, nur etwas wirklich passendes zu verschenken, bzw. etwas zu schenken, was jemand wirklich gebrauchen kann. Nur dann macht es mir auch erst wirklich Freude! Aber klar nehme ich mir auch relativ viel Zeit dafür, darüber nachzudenken, was man wem schenkt.
    Es gibt Dinge, die gönnt man sich vielleicht nicht selbst, warum auch immer, oder weil man eventuell auch einfach so erzogen wurde. Dann finde ich es oft schön, diese Dinge geschenkt zu bekommen. Klar ist da auch immer die Frage: Brauche ich das wirklich? Wie auch immer: Das „Richtige“ zu verschenken macht mir viel Spaß. Unnötiges zu kaufen kann ich nicht leiden. Ein gesundes Mittelmaß sollte her! Und gemeinsame Erlebnisse sind natürlich was wunderschönes!
    Und wenn ich unterm Jahr etwas passendes finde, dann verschenke ich das auch, oder hebe es eben auf bis Geburtstag/Weihnachten… Warum auch immer 😉

    • Anke sagt:

      Hallo Melina,
      schön, dass Du so viele Ideen hast, wie Du Menschen eine Freude machen kannst.
      Ich finde es auch toll, wenn ich ganau das geschenkt bekomme, was ich mir selbst nicht leiste. Leider kennt diese Dinge nur kaum jemand 🙂
      Hoffentlich hast Du das Jahr durch schon fleißig gesammelt und hast jetzt keinen Weihnachtsstress mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.